Kultureller Kontakt mit Afrika e.V.
Taunusstraße 63, 65183 Wiesbaden, Tel. 0611 / 522802

Ziel des Vereins:
Verbesserung und Vertiefung der menschlichen und kulturellen Beziehungen sowie des gegenseitigen Verständnisses von europäischer und afrikanischer Bevölkerung.

Was wir wollen:
Wir wollen den „weißen Fleck" Schwarzafrika „einfärben". Wir wollen durch Vermittlung von Kenntnissen der traditionellen Lebensweisen Fehlleistungen abbauen helfen. Wir wollen die Kenntnisse und Fähigkeiten der afrikanischen Bevölkerung kennenlernen. Wir wollen dazu beitragen, dass Partnerschaft ohne Aufzwingen unserer Lebensweise zu Stande kommt. Wir wollen Kontakte für den persönlichen Erfahrungsaustausch herstellen. Wir wollen Menschen zusammen führen.

Unsere Aktivitäten:
Der gemeinnützige Verein CCA versteht sich als Initiator, Förderer und
„Motor" zum Aufbau von Kontakten und Projekten mit Afrika. Dies bedeutet trotz unterschiedlicher Aufgabenstellungen engagierte und intensive Basisarbeit in beiden Kontinenten und eine enge Zusammenarbeit.

Wie geschieht das:
Durch Ausstellungen, Vorträge, Gestaltung von Schulstunden, Betreuung von Schülerarbeitsgruppen, Sammlung von Spendenmaterial, Studienreisen, Projektbetreuung, Erfahrungsaustausch mit Schwestervereinen, Selbsthilfeförderung, Briefkontakte, Agrarprojekte, Dentalprojekte, Dorfschulbau, Krankenstationenerrichtung, Spendenmaterialverteilung.

Beispiele dafür sind:

Nigeria:

Aus- und Aufbau des „Kristus-Hospitals" zur Versorgung von ca. 15.000 Menschen in rein ländlicher Gegend im Raum Owerri (Ost-Nigeria). Aufbau und Betreuung einer Krankenstation am, Priesterseminar in Owerri mit ca. 450 Studenten. Sicherstellung der Wasser- und Stromversorgung des Kristus-Hospitals und der nahe wohnenden Landbevölkerung.

Kenia:
Materialhilfe für Bauern in West-Kenia. Die Unterstützung wird an Familien auf dem Lande gegeben. Materialhilfe wird nur über lokal produzierte, keine aufwändigen Unterhaltszahlungen benötigende Gegenstände gedeckt. Vorrangig sind dies landwirtschaftliche Geräte wie Hacken oder Haumesser oder einfache Handwerksgeräte und Materialien.

Demokratische Republik Kongo:
Koordinationszentrum für Weiterbildung von Lehrkräften (CCFPE). Durch dessen Initiative wurden über 50 Fortbildungsseminare in den Fachbereichen Geschichte, Französisch, Chemie, Biologie, Leibeserziehung und Geographie in acht Regionen und in Kinshasa durchgeführt. 40.000 Schüler profitierten von diesem Programm.

Afrika hautnah für hessische Schulen:
Mit einem Bildungskonzept für Schulkinder, Jugendliche und Erwachsene wurden Impulse gegeben zu Arbeitsgruppen mit afrikanischen Themen. Die permanente Afrika-Ausstellung in Wiesbaden, Afrika-Ausstellungen in Schulen, die Herstellung von Briefkontakten mit afrikanischen Schulen im Rahmen des Französisch - Unterrichts, die Herstellung afrikanischer Instrumente und die Verarbeitung afrikanischer Stoffe bringen Kulturen auf praktische und anschauliche Weise einander näher.


Aufruf der 1. Vorsitzenden, Prof. Dr. Irmgard Göhring:

An alle Freunde Afrikas!

Durch die Erfahrungen, welche ich während meines langjährigen Aufenthalts in Afrika durch den Umgang mit den Menschen vor Ort machte, reiften die Erkenntnisse:

Finanzielle Absicherung vorausgesetzt, braucht jede Idee, jedes Projekt Menschen, die das Vorhaben voran treiben. Das gilt bei uns genauso wie in Afrika.

Hier ist es die Bereitschaft zur Initiative, dort ist es die Umsetzung ins praktische Leben.

Die Entwicklung eines gesicherten Lebensstandards für die Menschen in Afrika ist Aufgabe und Ziel der Humanität. Die Maßstäbe allerdings müssen den dortigen Kulturen entsprechen, damit sich dieser besondere Lebensraum stabilisiert.

Auf beiden Seiten werden aktive Menschen gebraucht. Machen Sie mit!


Zurück zu Freundschaftsgesellschaften 1 (page 8)
               Internationale Freundschaftsgesellschaften (page 9)
               Netzwerke, Vereinigungen (page 167)

Home

Impressum:

Sie erreichen uns auf verschiedene Weise:
- per
e-mail:   
(Musik@afrikahaus.de / Bücher@afrikahaus.de /
Termine@afrikahaus.de / Webmaster@afrikahaus.de
)
- per
Fax:              (+49) (0)5681 / 9309 - 77
- per
Telefon:       (+49) (0)5681 / 9309 - 99
- per
Post:             Postfach 1214, 34568 Homberg
-
persönlich:         Remsfelder Str. 4, 34576 Homberg
-
Ansprechpartner / Inhaber: Jan Klevinghaus
-
inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV:
 
Jan Klevinghaus
-
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß
  § 27a Umsatzsteuergesetz:
DE 213693538